Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Subsidiarität und Löhne

In Programmen des zweiten Arbeitsmarkts sind Sozialdienste verpflichtet, erzielbare Löhne des zweiten Arbeitsmarkts konsequent im Budget anzurechnen. In konsequenter Anwendung des Subsidiaritätsprinzips erfolgt bei Nichtantreten oder Abbruch eines Programms mit Lohn, eine Leistungseinstellung im Umfang des effektiv erzielbaren Lohnes. Nachstehende BSIG-Praxishilfe, die Musterverfügung sowie ein Musterinformationsschreiben an die Sozialhilfebeziehenden, sollen den Vollzug für die Sozialdienste erleichtern.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/soziales/soziales/sozialhilfe/spezifische_infosfuergemeinden/Subsidiaritaet_und_Loehne.html