Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gesuchsstellung für finanzielle Hilfe

Zuständige Behörde

Die Gesuche für längerfristige Hilfe Dritter, Entschädigung/Vorschuss und Genugtuung sind im Kanton Bern an die folgende Behörde zu richten:

Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF)
Sozialamt
Opferhilfe
Rathausgasse 1
Postfach
3000 Bern 8
Tel. 031 633 78 26
Fax  031 633 78 92
E-Mail

Gesuchsformulare

Die Gesuche sind schriftlich einzureichen (per Fax oder E-Mail ist nicht ausreichend). Hierzu stehen verschiedene Formulare zur Verfügung. Die Opferhilfe-Beratungsstellen können bei der Einreichung von Gesuchen unentgeltlich helfen.

Berichtsformulare für Psychotherapie oder andere Therapieformen

Wird um Kostenbeiträge für eine Psychotherapie (ambulant/stationär) oder eine andere, nicht anerkannte Therapieform ersucht, ist dem Gesuch um Kostenbeiträge für die längerfristige Hilfe Dritter zusätzlich ein entsprechender Bericht der Therapeutin bzw. des Therapeuten beizulegen. Hierzu stehen Berichtsformulare zur Verfügung.

Termine

In bestimmten Fällen werden zur Beurteilung von Therapiegesuchen Fachpersonen beigezogen. Die nächsten Sitzungen dieses Fachgremiums finden statt am:

  • 07. März 2019
  • 13. Juni 2019
  • 12. September 2019
  • 12. Dezember 2019

Es können nur diejenigen Gesuche behandelt werden, die spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin eingehen!

Finanzielle Verhältnisse

Bei Gesuchen um längerfristige Hilfe Dritter und Entschädigung werden die finanziellen Verhältnisse des Opfers bzw. seiner Angehörigen berücksichtigt. Mehr Informationen hierzu finden sich in den Berechnungstabellen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/soziales/soziales/opferhilfe/gesuche.html