Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bildung und Erziehung

Sonderpädagogik

Der Kanton gewährt Kindern und Jugendlichen, denen infolge einer Invalidität der Besuch der Volksschule nicht möglich oder nicht zumutbar ist, bis maximal zum 20. Altersjahr Beiträge und Entschädigungen an die Sonderschulung.

Er übernimmt die Kosten für die Durchführung von pädagogisch-therapeutischen Massnahmen, die für invalide Kinder und Jugendliche zur Vorbereitung auf den Besuch des Sonder- oder Volksschulunterrichts oder für die Teilnahme am Volksschulunterricht notwendig sind.

 

Pädagogisches Zentrum für Hören und Sprache Münchenbuchsee

SchülerInnen

SchülerInnen

Der Kanton betreibt aufgrund der entsprechenden gesetzlichen Grundlagen eine Sonderschule mit Internat für schwer hör- und sprachbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche.

Der Audiopädagogische Dienst (APD) betreut hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche von Geburt bis ins 20. Altersjahr ambulant an ihren Wohn- und/oder Schulorten.

Weiterführende Informationen.

Schulheim Schloss Erlach

SchülerInnen

SchülerInnen

Schülerinnen und Schüler in kritischen Lebenssituationen

Das Schulheim Schloss Erlach ist eine Institution für Schülerinnen und Schüler im Volksschulalter, welche sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Diese beziehen sich auf das familiäre, soziale und schulische Umfeld. Das breite Angebot umfasst Sonderschulung, Teil- und Vollinternat, Externat, Therapie und Handwerk in Natur und Haus.

Weiterführende Informationen

Zentrum für Sozial- und Heilpädagogik Landorf Köniz-Schlössli Kehrsatz

Heimaufenthalt

Wer ein Heim für betreuungs- und pflegebedürftige Personen führen will, bedarf einer Bewilligung.

Bewilligungs- und Aufsichtsbehörde für subventionierte Kinder- und Jugendheime ist das Alters- und Behindertenamt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/soziales/soziales/bildung_erziehung.html