Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Unterstützung und Therapie

Für Familien bestehen bei Bedarf nach sozialpädagogischer Familienbegleitung entsprechende Angebote.

Zur Vorbereitung auf den Volksschul- oder Sonderschulunterricht wie auch zusätzlich zum Sonderschulunterricht stehen pädagogisch-therapeutische Angebote zur Verfügung.

Dies sind:

Für die Logopädie in der Vorschulzeit ist das Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung (AKVB) der Erziehungsdirektion zuständig.

Sozialpädagogische Familienbegleitung

Sozialpädagogische Familienbegleitung richtet sich an Familien, die auf Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder und Jugendlichen angewiesen sind und eine Verbesserung ihrer familiären Lebenssituation erzielen möchten, damit zum Beispiel eine Heimplatzierung der Kinder verhindert werden kann.

In der Regel wird eine sozialpädagogische Familienbegleitung durch eine Behörde angewiesen.

Der Kanton Bern (ALBA) unterstützt folgende Institutionen mit sozialpädagogischer Familienbegleitung:

Familiensupport, SUP, Bern

Landorf – Schlössli, Zentrum für Sozial- und Heilpädagogik, Synchron Elternunterstützung

Burgerliches Jugendwohnheim Schosshalde, familink, Bern

Heilpädagogische Früherziehung (HFE)

Die Heilpädagogische Früherziehung ist eine gezielte und ganzheitliche Förderung des Kindes mit Behinderung oder Entwicklungsbeeinträchtigungen. Sie findet in der Regel im familiären Umfeld statt.

Die HFE umfasst auch die Unterstützung, die Anleitung und die Beratung der Bezugspersonen mit dem Ziel, die Entwicklungsbedingungen im sozialen Umfeld des Kindes zu fördern. Die HFE kann einzeln oder in einer Gruppe durchgeführt werden.

Der Kanton Bern kann die Kosten übernehmen, wenn der Bedarf durch den Kinderarzt beziehungsweise die Kinderärztin oder eine andere Abklärungsstelle ausgewiesen ist. Das Gesuch (Word, 101 KB, 4 Seiten) ist an das Alters- und Behindertenamt zu richten.

Die HFE wird vom Früherziehungsdienst des Kantons Bern oder von freiberuflich tätigen Früherzieherinnen und Früherziehern durchgeführt.

Logopädie

Die Logopädie wird zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Kommunikationsstörungen durchgeführt. Der erfolgreiche Spracherwerb ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilhabe des Kindes an der Bildung und am sozialen Alltag.

Bei Sonderschülerinnen und Sonderschülern werden die Kosten für Logopädie durch eine Kostengutsprache für Massnahmen der Sonderschulung vom Kanton Bern (ALBA) übernommen.

Für Sonderschülerinnen und Sonderschüler, die integrativ in der Regelschule geschult werden, kann das ALBA die Kosten bei ausgewiesenem Bedarf auf Gesuch (PDF, 52 KB, 2 Seiten) hin übernehmen. Die Kosten werden der Logopädin oder dem Logopäden über die zuständige Sonderschule vergütet.

Für Kinder im Vorschulalter und für Regelschülerinnen und Regelschüler werden bei ausgewiesenem Bedarf und auf Gesuch hin die Kosten vom Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung (AKVB) der Erziehungsdirektion übernommen.

Psychomotorik

Psychomotorik wird zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer schweren Störung in der Körperwahrnehmung und Motorik mittels Körper- und Bewegungserfahrungen durchgeführt.

Sie zielt auf die Herstellung des Gleichgewichts zwischen Wahrnehmen, Denken, Fühlen und Handeln.

Ist die Psychomotorik ein Angebot der Sonderschule, werden die Kosten vom Kanton Bern über die Kostengutsprache für die Sonderschulung übernommen.

In allen anderen Fällen kann die Psychomotorik bei ausgewiesenem Bedarf auf Gesuch (Word, 101 KB, 4 Seiten) hin individuell vom ALBA bewilligt werden. Die Kosten werden der Psychomotorik-Therapeutin oder dem Psychomotorik-Therapeuten direkt vergütet.

Kontaktadressen von zugelassenen Durchführungsstellen finden sich auf der Webseite des Schweizerischen Verbandes der Psychomotorik-Therapeutinnen und -Therapeuten astp


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/soziales/soziales/behinderung/kinder_und_jugendliche/unterstuetzung_therapie.html