Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Projektförderung

Förderbereich „Zusammenleben“

Im Rahmen des kantonalen Integrationsprogramms KIP unterstützt der Kanton Bern niederschwellige Kleinprojekte, die einen Beitrag zur Verbesserung des Zusammenlebens der einheimischen und der zugezogenen Bevölkerung leisten. Im Jahr 2019 werden 18 Projekte (PDF, 34 KB, 2 Seiten) unterstützt.

Neu werden die Fördergelder direkt für die Dauer von 2 Förderjahren (Förderperiode) gesprochen.

Projekte, die den im Merkblatt aufgeführten Kriterien entsprechen, können während einer Förderperiode (2 Jahren) mit einer Anstossfinanzierung unterstützt werden. Die Mitfinanzierung beträgt pro Projekt höchstens CHF 25'000 für die gesamte Förderperiode (2 Jahre) und maximal 60% der Projektkosten (gesamte Förderperiode).

Gesuche für die Förderperiode 2020/2021 werden bis zum zum 6. Oktober 2019 entgegengenommen und müssen ein vollständig ausgefülltes Gesuchsformular sowie ein Budgetformular umfassen. Weitere Informationen finden sich im Merkblatt. Bei Fragen steht Ihnen der Fachbereich Migration (Patrizia Kamm, Telefon, Mail) gerne zur Verfügung.

Achtung: Im Jahr 2020 werden dementsprechend KEINE Gesuche für das Förderjahr 2021 eingereicht werden können.

Explizit zur Gesucheingabe eingeladen sind in dieser Förderperiode Gemeinden, die den Aufbau eines kommunalen Schlüsselpersonenetzwerks planen.

Einmalige Veranstaltungen/Kurzprojekte

Gesuche für einmalige Veranstaltungen/Kurzprojekte im Bereich Zusammenleben können laufend eingereicht werden. Standardisierte Gesuchunterlagen gibt es dafür nicht, Interessierte nehmen bitte mit dem Fachbereich Migration (Patrizia Kamm, Telefon, Mail) Kontakt auf, bevor sie Unterlagen einreichen. Es besteht kein Anspruch auf Fördergelder.

Kostenlose Projektberatung

Für Trägerschaften/Gemeinden, die Unterstützung bei der Projektplanung, oder der der Erstellung der Gesuchsunterlagen benötigen, sich über weitere Finanzierungsmöglichkeiten für ihr Projekt informieren möchten oder allgemein Fragen zur Durchführung eines Integrationsprojekts im Kanton Bern haben, bieten die Ansprechstellen Integration (AI) im Auftrag der GEF eine kostenlose Projektberatung an. Interessierte wenden sich bitte direkt an die für ihre Region zuständige AI.

Förderbereich „Sprache“

Für die Unterstützung von Angeboten  zum Spracherwerb ist die Abteilung Weiterbildung und Hörere Berufsbildung der Erziehungsdirektion zuständig. Der Stichtag für das Einreichen von Gesuchen ist der 30. September.

Förderbereich „Niederschwellige Elternbildung“

Gesuche zur Unterstützung von Projekten im Bereich niederschwellige Elternbildung für das Folgejahr können bis zum 30. September an die Abteilung Familie der Gesundheits- und Fürsorgedirektion gerichtet werden.

Kostenlose Projektberatung

Für Trägerschaften/Gemeinden, die Unterstützung bei der Projektplanung, oder der der Erstellung der Gesuchsunterlagen benötigen, sich über weitere Finanzierungsmöglichkeiten für ihr Projekt informieren möchten oder allgemein Fragen zur Durchführung eines Integrationsprojekts im Kanton Bern haben, bieten die Ansprechstellen Integration (AI) im Auftrag der GEF eine kostenlose Projektberatung an. Interessierte wenden sich bitte direkt an die für ihre Region zuständige AI.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/migration_integration/migration_integration/migranten/projektfoerderung.html