Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Migrant/innen

Das 2015 in Kraft getretene kantonale Integrationsgesetz setzt den Fokus auf die Information, indem es besondere Massnahmen für neu aus dem Ausland zuziehende Personen vorsieht (Berner Modell). Neuzugezogene Ausländerinnen und Ausländer werden gezielt über das Leben in der Schweiz sowie ihre Rechte und Pflichten informiert. Nach einem Erstgespräch bei der Gemeinde kann bei Bedarf die Beratung einer Ansprechstelle für die Integration in Anspruch genommen werden.

Der Kanton Bern fördert das interkulturelle Dolmetschen, um die Verständigung zwischen Regelstrukturen und Migrant/innen in wichtigen Situationen auch dann zu ermöglichen, wenn eine gemeinsame Sprache fehlt.

Für Personen, die von rassistischer Diskriminierung betroffen sind, bestehen Anlauf- und Beratungsstellen, die sie in sozialer und juristischer Hinsicht unterstützen.

Mit dem Fördergefäss „Zusammenleben“ unterstützt das Sozialamt Integrationsprojekte, die die Alltagsintegration und die Vernetzung stärken. Die Ansprechstellen für die Integration beraten Projektträgerschaften und geben Auskunft über Integrationsangebote in ihrer Region.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/migration_integration/migration_integration/migranten.html