Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Aufnahmepflicht

Generelle Aufnahmepflicht

Die Spitäler, die über einen kantonalen Leistungsauftrag und damit über einen Platz auf den  Spitallisten  des Kantons Bern verfügen, sind verpflichtet, für alle Personen mit Wohnsitz im Kanton eine Aufnahmebereitschaft im Rahmen ihrer Leistungsaufträge und Kapazitäten zu gewährleisten  (KVG, Artikel 41a) . Dies gilt auch für die Psychiatrie.

Die Listenspitäler dürfen niemanden aufgrund des Alters, der Herkunft, des Geschlechts oder des Versicherungsstatus (allgemein oder privat) abweisen, wenn sie im Kanton Bern wohnhaft sind (Spitalversorgungsgesetz, Artikel 49) . In Notfällen hat in jedem Fall eine ärztliche Hilfeleistung zu erfolgen, auch bei Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons.

Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie Zuweisende und vormundschaftliche Behörden können sich bei begründbarem Verdacht auf Verletzung der generellen Aufnahmepflicht bei der  Ombudsstelle  für das Spitalwesen beschweren. Sie wird dem aufsichtsrechtlich zuständigen Spitalamt Meldung erstatten.

Aufnahme bei fürsorgerischer Unterbringung  (FU)

Sämtliche Listenspitäler die psychiatrische Leistungen erbringen sind verpflichtet, eine Aufnahmebereitschaft für  fürsorgerische Unterbringungen  zu gewährleisten. Sowohl stationäre als auch ambulante Behandlungen im fürsorgerischen Massnahmenvollzug werden in der Regel durch die jeweiligen regionalen Institutionen sichergestellt. Dadurch wird auch bei unfreiwilligen Eintritten eine wohnortnahe Behandlung ermöglicht.

Grundsatz ambulant vor stationär

In jedem Fall ist zu prüfen, ob eine stationäre Aufnahme wirklich notwendig ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Krisensituationen ambulante Angebote zu nutzen und als Unterstützung oder zwischenzeitliche Lösung in Anspruch zu nehmen. Eine Liste mit den Gemeinden des Kantons und den zugehörigen ambulanten psychiatrischen Diensten soll die Suche nach einem geeigneten alternativen Angebot erleichtern.

Erwachsene

Leistungserbringer mit ambulanten und stationären Angeboten in Erwachsenenpsychiatrie.

Kinder und Jugendliche

Leistungserbringer mit ambulanten und stationären Angeboten in Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Bezeichnung

Ambulante Standorte

Stationäre Standorte

Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD) AG

Bern, Biel, Thun, Spiez, Interlaken, Burgdorf, Ittigen

Ittigen, Spiez, Moosseedorf, Bern

Hôpital du Jura Bernois SA

Moutier

Moutier

Weitere

Weitere Leistungserbringer mit Aufnahmepflicht für Bernerinnen und Berner, jedoch mit eingeschränktem Leistungsauftrag.

Bezeichnung

Spezialgebiet

Standorte

Klinik Südhang

Abhängigkeitserkrankungen

Bern, Burgdorf (ambulant), Kirchlindach (stationär)

Klinik Selhofen

Abhängigkeitserkrankungen

Burgdorf (ambulant und stationär)

Klinik Wysshölzli

Abhängigkeitserkrankungen (nur Frauen)

Herzogenbuchsee

Klinik SGM

Psychosomatik

Langenthal (ambulant und stationär)

Soteria

Psychose Ersterkrankung

Bern (ambulant und stationär)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/gesundheit/gesundheit/spitalversorgung/psychiatrie/aufnahmepflicht.html