Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Körpergewicht (Body-Mass-Index)

Das Körpergewicht wird für den Body-Mass-Index (BMI) in ein Verhältnis zur Körpergrösse gesetzt. Somit können das Gewicht von Personen unterschiedlicher Grösse verglichen und die Verbreitung von Übergewicht in der Bevölkerung bestimmt werden. Berechnet wird der BMI wie folgt: "Körpergewicht in Kilogramm" / "Körpergrösse in Meter im Quadrat". Der BMI berücksichtigt bei Erwachsenen weder Alter noch Geschlecht und macht keine Unterschiede in Bezug auf die ethnische Zugehörigkeit. Die WHO unterscheidet in der von ihr festgelegten Gewichtsklassifikation für Erwachsene zwischen Unter-, Normal- und Übergewicht und drei Graden von schwerem Übergewicht (Adipositas). Als untergewichtig gilt man, wenn der BMI weniger als 18.5 beträgt und als übergewichtig hingegen, wenn der BMI zwischen 25 und 29.9 ist.

Body-Mass-Index nach Geschlecht - Trend

Der Trend beschreibt die längerfristige Entwicklung in eine bestimmte Richtung. Der weltweite Trend einer Zunahme von Übergewicht und Adipositas bestätigt sich auch für den Kanton Bern: Der Anteil betroffener Erwachsener ist von 1992 bis 2017 um mehr als zehn Prozentpunkte gestiegen. 

Übergewicht und Adipositas im Kanton Bern 1992-2017 und Schweiz 2017 nach Geschlecht, ab 18 Jahren

Bild vergrössern Quelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Gesundheitsbefragungen 1992-2017, Daten Kanton Bern und Schweiz, Bevölkerung ab 18 Jahren, eigene Berechnungen GEF.

Lesebeispiel: Im Jahr 2017 waren im Kanton Bern 41.6% der Männer übergewichtig und 11.1% adipös und 25.2% der Frauen übergewichtig und 11% adipös.

Body-Mass-Index nach Altersgruppen

Die Wahrscheinlichkeit übergewichtig zu werden steigt mit zunehmendem Alter.

Übergewicht und Adipositas im Kanton Bern nach Altersgruppen,  2017

Bild vergrössern Quelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Gesundheitsbefragung 2017, Daten Kanton Bern, Bevölkerung ab 18 Jahren, eigene Berechnungen GEF.

Lesebeispiel: Der Anteil der Übergewichtigen ist in der Altersgruppe 65+ mit 42.2% am grössten.

Body-Mass-Index nach Bildungsniveau

Einen wichtigen Einfluss auf das Körpergewicht hat die sozioökonomische Lage. Erwachsene mit einer obligatorischen Schulbildung als höchsten Bildungsabschluss haben ein deutlich höheres Übergewichtsrisiko, als solche mit einer Tertiärbildung.

Übergewicht und Adipositas im Kanton Bern nach Bildungsniveau, 2017

Bild vergrössern Quelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Gesundheitsbefragung 2017, Daten Kanton Bern, Bevölkerung ab 25 Jahren, eigene Berechnungen GEF.

Lesebeispiel: Unter den Personen mit einer obligatorischen Schulbildung als höchsten Bildungsabschluss findet sich mit 17% ein höherer Anteil an adipösen Personen als unter jenen mit einer Tertiärbildung, bei denen der Anteil 7.7% beträgt.

Body-Mass-Index bei Jugendlichen nach Geschlecht

Übergewicht und Adipositas der 11- bis 15-jährigen Jugendlichen im Kanton Bern nach Geschlecht, 2006, 2010 und 2014

Bild vergrössern Quelle: Health Behaviour in School-aged Children (HBSC) 2006, 2010 und 2014, Daten Kanton Bern, Jugendliche 11-15 Jahre, eigene Berechnungen GEF.

Lesebeispiel: Im Jahr 2014 waren 8.7% der Mädchen und 12.9% der Knaben übergewichtig, aber nur 1.6% der Mädchen und 2.3% der Knaben adipös.

Body-Mass-Index bei Kindern

Body-Mass-Index bei Kindern im Kanton Bern 2015/2016

Bild vergrössern Quelle: BMI-Monitoring Kanton Bern Schuljahr 2015/2016, Kinder im Kindergartenalter, eigene Berechnungen GEF.

Lesebeispiel: 89.7% der Knaben im Kindergarten sowie 87.4% der Mädchen im Kindergarten sind normalgewichtig.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/gesundheit/gesundheit/gesundheitsberichte/gesundheitsindikatoren/uebergewicht.html