Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Informationen für Kitas und TFO

Eltern können Betreuungsgutscheine bei Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen mit einer Zulassung des Sozialamts einlösen.

Nachfolgend finden Sie mehr Informationen zu diesen Themen:

Hinweis

Bis zur vollständigen Abschaffung des alten Systems laufen Gebühren- und Gutscheinsystem im Kanton parallel. Es ist deshalb möglich, dass Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisation, welche auf Basis eines Leistungsvertrags für eine oder mehrere Gemeinden subventionierte Kinder- bzw. Tagesfamilienplätze nach dem Gebührensystem bereitstellen, eine Zulassung zum Gutscheinsystem beantragen und auf den privaten Plätzen Kinder aus Gemeinden, welche bereits umgestellt haben, betreuen.

Gesuch um Zulassung als Leistungserbringer

Ein Gesuch, um als Leistungserbringer zum Gutscheinsystem zugelassen zu werden, kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt gestellt werden. Das Gesuchsformular finden Sie hier (Word, 74 KB, 3 Seiten) für Kindertagesstätten und hier (Word, 69 KB, 3 Seiten) für Tagesfamilienorganisationen. Zusammen mit den Gesuchsformular können Kindertagestätten und Tagesfamilienorganisationen auch ihre Anmeldung für kiBon einreichen. Vorausgesetzt wird, dass sie sich mit den Nutzungsbedingungen (PDF, 34 KB, 3 Seiten) einverstanden erklären.

Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 4 Wochen, sofern alle Unterlagen vollständig eingereicht wurden und die Zulassungskriterien erfüllt sind (s. Zulassungskriterien). Bei einer grossen Anzahl gleichzeitig eingereichter Gesuche werden die Gesuche derjenigen Institutionen priorisiert, deren Standort in oder nahe einer Gemeinde liegt, welche bereits auf das Gutscheinsystem umgestellt hat oder in Kürze umstellen wird.

Senden Sie uns das unterzeichnete Formular an folgende Adresse:

Gesundheits- und Fürsorgedirektion
Sozialamt, Abteilung Familie
Rathausgasse 1, Postfach
3000 Bern 8

Auf unserem Familienportal wird bei der Institution jeweils angegeben, wenn sie am Gutscheinsystem teilnimmt.

 

Zulassungsbedingungen

Um zum Betreuungsgutscheinsystem zugelassen zu werden, müssen die Angebote der Leistungserbringer zum Zeitpunkt der Zulassung (Datum, ab welchem Gutscheine entgegengenommen werden) folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • öffentlich zugänglich sein,
  • konfessionell und politisch neutral sein,
  • für Kinder mit und ohne Betreuungsgutschein die gleichen Tarife vorsehen,
  • Kinder mit besonderen Bedürfnissen aufnehmen,
  • Kinder in sozialen Notsituationen aufnehmen, soweit die Kapazitäten vorhanden sind und bis ein regulärer Platz für sie gefunden wird

Kindertagesstätten müssen darüber hinaus die Vorgaben der für die Aufsicht zuständigen Stelle einhalten. Tagesfamilienorganisationen haben zusätzlich die Voraussetzungen nach Artikel 20 Abs.1 ASIV zu erfüllen. Sie haben insbesondere die Qualität der Betreuung in den Tagesfamilien sicherzustellen indem sie die Eignung der angestellten Tagesfamilien abklären und dafür sorgen, dass sowohl die angestellten Tagesfamilien wie auch die weiteren Mitarbeitenden der Vermittlungsstelle über eine den Anforderungen entsprechende Grundausbildung verfügen und sich regelmässig weiterbilden.

 

Fragen und Antworten zur Zulassung

Als Beilage zum Gesuch um Zulassung als Leistungserbringer zum Gutscheinsystem müssen wir das Tarifreglement einreichen. Was muss auf diesem ersichtlich sein?

Zusammen mit dem Gesuch müssen Sie das Tarifreglement einreichen, das ab dem Zeitpunkt gültig ist, ab dem Ihre Institution Gutscheine entgegennehmen will. Das Tarifreglement muss über die Preise für die Betreuung für alle Altersgruppen und auch für Kinder, welche aufgrund ihrer besonderen Bedürfnisse intensiver betreut werden müssen (und i.d.R. auch auf Basis von Art. 11 BGSDV eine entsprechende Pauschale für Kinder mit besonderen Bedürfnissen erhalten), Auskunft geben.
Die Preise für Leistungen neben der Betreuung (z.B. für das Essen) müssen separat aufgeführt sein.

Wir sind eine Organisation, welche Betreuung bei den Eltern Zuhause anbietet (im Sinne eines Nanny-Angebotes). Können wir eine Zulassung zum Gutscheinsystem beantragen?

Es können nur Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen als Leistungserbringer im Betreuungsgutscheinsystem zugelassen werden. Auch selbstständige, nicht einer zugelassenen Tagesfamilienorganisation angeschlossene Tagesfamilien können keine Betreuungsgutscheine abrechnen.

In unserer Kindertagesstätte bieten wir 36 Plätze an, 10 davon sind für das Unternehmen X fix reserviert. Werden wir zum Gutscheinsystem zugelassen?

Ja, die Kindertagesstätte wird als Leistungserbringer zugelassen. Es dürfen jedoch nur Gutscheine für 26 Plätze entgegengenommen werden. Auf den 10 Betreuungsplätzen, welche für das Unternehmen X fix reserviert sind, dürfen keine Gutscheine angerechnet werden.

Wir sind eine Kindertagesstätte der Unternehmung Y, all unsere Plätze werden intern durch Mitarbeitende der Unternehmung Y besetzt. Können wir als Leistungserbringer zugelassen werden?

Nein, ihre Kita kann nicht als Leistungserbringer zugelassen werden, da Ihr Betreuungsangebot nicht öffentlich zugänglich ist.

Unsere Kindertagesstätte wurde bisher von der Gemeinde subventioniert und es besteht eine enge Zusammenarbeit. Auch in Zukunft wünscht die Gemeinde, dass die Kitaplätze nur für Kinder, deren Eltern in der Gemeinde wohnhaft sind, angeboten werden.

Um eine Zulassung erhalten zu können, muss das Betreuungsangebot öffentlich zugänglich sein. Reserviert die Gemeinde einen Teil der Plätze für Kinder, deren Eltern in der Gemeinde wohnhaft sind, können auf diesen Plätzen keine Betreuungsgutscheine entgegengenommen werden.

In unserer Organisation kostet der Kitaplatz CHF 120.- pro Tag, eine Stunde bei einer Tagesfamilie CHF 12.-. Bei Eltern, die keinen Gutschein erhalten oder keinen bei der Gemeinde beantragen, gewähren wir 10% Rabatt, da der administrative Aufwand geringer für uns ausfällt.

Eine solche Regelung ist unzulässig. Anbieter mit einer Zulassung zum Gutscheinsystem dürfen keine unterschiedlichen Preise für Eltern mit und ohne Gutschein in Rechnung stellen.

In unserer Tagesfamilienorganisation bieten wir gegen einen Aufpreis von CHF 10.- eine Wegbegleitung in jeden gewünschten Kindergarten an. Ausserdem bezahlen Eltern, die ihre Kinder durch eine Betreuungsperson mit pädagogischer Grundausbildung betreuen lassen, 10% mehr auf den Grundtarif von Fr. 11.50.

Sie werden mit beiden Tarifbestimmungen als Tagesfamilien-Leistungserbringer zugelassen, sofern diese Bestimmungen einheitlich für alle Familien (mit und ohne Gutschein) umgesetzt werden.

In unserer Kindertagesstätte werden wir während einer Übergangsphase weiterhin subventionierte Plätze nach dem „alten“ Gebührensystem anbieten, auf unseren privaten Plätzen möchten wir aber bereits Kinder mit Betreuungsgutscheinen betreuen können. Was bedeutet das für unser Tarifreglement?

Wichtig ist, dass auf den privaten Plätzen für Eltern mit und ohne Betreuungsgutscheine die gleichen Tarife gelten. Auf den subventionierten Plätzen wird weiterhin der ASIV-Tarif in Rechnung gestellt.

Unsere Kindertagesstätte hat keinen rollstuhlgängigen Zugang. Werden wir trotzdem als Leistungserbringer zugelassen?

Ein nicht-rollstuhlgängiger Zugang ist per se noch kein Hinweis darauf, ob ein Kind im Rollstuhl in einer Kita oder einer Tagesfamilie betreut werden kann. Ist es aufgrund der Räumlichkeiten Ihrer Kindertagesstätte generell nicht möglich, ein Kind, welches auf einen Rollstuhl angewiesen ist, zu betreuen, können Sie dennoch als Leistungserbringer zugelassen werden. Wichtig ist, dass die Kita bereit ist, die eigene Institution für Kinder mit einem ausgewiesene Unterstützungsbedarf zu öffnen und mit den entsprechenden Fachstellen zusammenzuarbeiten.

Viele unserer Tageseltern haben keine Kapazität, Kinder mit erhöhtem Betreuungsaufwand aufzunehmen. Werden wir nur als Leistungserbringer zugelassen, wenn wir mindestens eine Familie haben, welche bereit ist, Kindern mit besonderen Bedürfnissen einen Betreuungsplatz zu bieten?

Es wird nicht erwartet, dass eine Tagesfamilienorganisation jederzeit in der Lage ist eine geeignete Tagesfamilie zu vermitteln. Ihre Organisation kann eine Zulassung beantragen, auch wenn zurzeit keine freien Kapazitäten vorhanden sind. Es wird allerdings erwartet, dass die angestellten Tagesfamilien grundsätzlich die Bereitschaft mitbringen, Kinder mit besonderen Bedürfnissen zu betreuen und die Tagesfamilienorganisation darum bemüht ist, gemeinsam mit den Eltern eine Lösung zu finden.

Wir sind eine Waldkindertagesstätte und verbringen viel Zeit draussen im Freien - Kinder mit eingeschränkter Bewegung können wir nicht betreuen.

Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen mit einer Zulassung zum Gutscheinsystem müssen bereit sein, Kinder mit besonderen Bedürfnissen und einem entsprechend erhöhten Betreuungsbedarf im Rahmen ihrer Kapazitäten aufzunehmen und mit den entsprechenden Fachstellen zusammenzuarbeiten. Wichtig ist die Bereitschaft zur Aufnahme im Rahmen der Möglichkeiten – sicher gibt es auch besondere Bedürfnisse, welche Sie in einer Waldkita abdecken könnten. 

Wir sind eine kleine Kindertagesstätte, welche auf eine volle Auslastung angewiesen ist. Es wird uns wohl nicht möglich sein, sozial dringliche Fälle rasch aufzunehmen. Werden wir trotzdem als Leistungserbringer zugelassen?

Ja, Ihre Kindertagesstätte kann als Leistungserbringer zugelassen werden. Es ist nicht nötig, einen fixen Betreuungsplatz für Notfälle zu reservieren. Wichtig ist jedoch, dass sozial dringliche Fälle priorisiert und so rasch als möglich aufgenommen werden.

 

Informationsveranstaltungen

Für Kitas und Tagesfamilienorganisationen werden in den Monaten April und Mai mehrere Veranstaltungen durchgeführt, an denen der Kanton über das Gutscheinsystem und die Webapplikation zur Administration der Betreuungsgutscheine (kiBon) informiert.

Die Veranstaltungen finden an folgenden Daten statt:

  • 8. April 2019: Bern, Mannschaftskaserne Bern, Seminarraum 010, 16.00-18.30 Uhr
  • 26. April 2019: Biel, Residenz Au Lac, Seminarraum 1-4, 15.30-18.00 Uhr
  • 3. Mai 2019: Langenthal, Schulzentrum Kreuzfeld 1-3 (Singsaal), 14.00-16.30 Uhr
  • 10. Mai 2019: Tramelan, CIP, Auditorium, 15.15-17.45 Uhr (en français)
  • 17. Mai 2019, Thun, Röm.-Kath. Pfarrei St. Marien, 14.00-16.30 Uhr

Sie können sich hier anmelden:
http://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=90564&ttuid=Tptoq82ugzp49

Bitte beachten Sie, dass die Plätze limitiert sind und pro Kita / TFO insgesamt zwei Plätze zur Verfügung stehen. Eine Anmeldung ist bis etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung möglich.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/familie/familie/familienergaenzendebetreuung/betreuungsgutscheine/informationen-fuer-kitas-und-tfo.html