Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Betreuungsgutscheine

Das Wichtigste in Kürze

Am 13. Februar hat der Regierungsrat die notwendigen Beschlüsse zur Einführung des Betreuungsgutscheinsystems gefällt. Die entsprechende Medienmitteilung finden Sie hier.

Die angepassten Verordnungen finden Sie hier:

Die Verordnungen sind per 1.4.2019 in Kraft getreten. Seit diesem Datum können Gemeinden, Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen ein Gesuch stellen um dem System beizutreten. Die Gesuchsformulare für Gemeinden finden Sie hier. Jene für Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen hier. Die ersten Gutscheine konnten per 1.8.2019 ausgegeben werden.

Aufgrund von notwendigen Anpassungen auf Gesetzesstufe wird die vollständige Umstellung auf das Betreuungsgutscheinsystem erst mit dem voraussichtlich per 1. Januar 2022 in Kraft tretenden Gesetz über die sozialen Leistungsangebote (SLG) erfolgen. Voraussichtlich löst erst dann das Betreuungsgutscheinsystem das aktuelle Gebührensystem definitiv ab und die Mitfinanzierung erfolgt allein über die Abrechnung der Gutscheine.

Ausgangspunkt für die Systemumstellung ist die vom Grossen Rat am 24.01.2011 überwiesene Motion Müller (221-2010) „Externe Kinderbetreuung: Gleich lange Spiesse für KMUs und Staatsbetriebe“. Das System wurde 2013 in der Stadt Bern als Pilotprojekt eingeführt und positiv evaluiert (die Langfassung der Evaluation liegt hier (PDF, 2 MB, 168 Seiten) vor, auf Französisch gibt es eine Kurzfassung). (PDF, 222 KB, 20 Seiten)

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/familie/familie/familienergaenzendebetreuung/betreuungsgutscheine.html