Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Kontaktfamilie / Aussenstation gesucht

Sie als unsere Kontaktfamilie ...

... nehmen für eine bestimmte Zeit ein Kind/Jugendliches in Ihre Familiengemeinschaft auf. Sie geben ihm Geborgenheit und Halt, indem Sie das Kind/Jugendliche an Ihrem Alltag teilhaben lassen und sich interessiert und verantwortungsvoll mit ihm auseinandersetzen. Sie bieten dem Kind/Jugendlichen Wohnverhältnisse, in welchen es sich wohl fühlen kann.

... beschäftigen sich mit einem Kind/Jugendlichen, das in seiner jungen Lebensgeschichte schwie-rige Situationen erlebt oder erlebt hat. Oft sind die Gründe vielfältig, warum das Kind/Jugendliche für eine bestimmte Zeit nicht mehr in seiner eigenen Familie sein kann. Der Abstand zu der bisherigen Umgebung und das Erleben einer intakten Familienstruktur sind hilfreiche Voraussetzungen, damit persönliche und soziale Krisen klarer und verständlicher werden.

... haben einen strukturierten Tagesablauf, der einem Kind/Jugendlichen ermöglicht, einen neuen Lebensrythmus zu finden. Alte Verhaltensmuster können dadurch besser erkannt und wenn nötig durch neue ersetzt werden.

... sind mit uns einverstanden, folgende Verhaltensweisen bei einem Kind/Jugendlichen zu fördern:

  • eigene Wertschätzung gewinnen und Respekt gegenüber anderen zeigen
  • Beziehungen wahrnehmen und sorgfältig pflegen
  • Eigen- und Mitverantwortung wahrnehmen
  • sich des eigenen Verhaltens bewusst werden
  • Bereitschaft zeigen, im Leben etwas zu verändern
  • Offenheit im Umgang mit sich selbst und seiner Umgebung erreichen
  • Stabilität und Klarheit gewinnen
  • Regeln und Abmachungen einhalten
  • auf den Konsum von Drogen verzichten

... betreuen ein Kind/Jugendliches an bestimmten Wochenenden (ein- bis zweimal im Monat) und eventuell auch in den ortsüblichen Schulferien. Sie sind damit einverstanden, dass unsere Anfragen an Sie für eine Platzierung kurzfristig erfolgen können.

... sind für uns vielleicht auch für Time-out-Platzierungen geeignet. Sie haben das Interesse und die Möglichkeiten, ein Kind/Jugendliches innerhalb eines Tages bei sich aufzunehmen. Sie würden also das Kind/Jugendliche für eine bestimmte Zeit ganz und nicht nur an Wochenenden und in den Ferien betreuen. Krisen in der Familie, persönliche Krisen und festgefahrene Situationen im Instituti-onsalltag können eine Auszeit bedingen, die den Beteiligten neue Perspektiven und Lösungswege verschafft. Das Kind/Jugendliche soll mit neuem Selbstvertrauen und Zuversicht wieder in den Institu-tionsalltag und sein Zuhause zurückkehren können.

... sind eine Aussenstation unserer Institution. Sie unterzeichnen eine Vereinbarung gemeinsam mit uns und den für das Kind/Jugendlichen Erziehungsberechtigten sowie der zuständigen Behörde. Da-mit werden Zeitrahmen, finanzielle Entschädigung und weitere übliche Vertragsinhalte geregelt.

... erhalten für Ihren Aufwand eine finanzielle Entschädigung im üblichen Rahmen. Das Taggeld für ein Kind/Jugendliches beträgt ca. Fr. 70.-. Je nach Situation (Besonderheiten, kurzfristiger Bedarf usw.) kann mit der zuständigen Behörde ein höherer Betrag vereinbart werden. Time-out-Aufenthalte werden entsprechend der Problemsituation mit einem höheren Betrag speziell vergütet.

.... werden von uns sorgfältig ausgewählt und betreut.

 

Ihre Ansprechperson ist unser Sozialdienst, Herr Rolf Häfliger.

Für weitere Fragen und Auskünfte wenden Sie sich an ihn: Telefon 031 638 01 38, Email oder schriftlich: Landorf Köniz – Schlössli Kehrsatz, Herr Rolf Häfliger, Landorfstrasse 94, 3098 Köniz.
 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/shls/aktuell/kontaktfamilie.html