Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Interne Sonderschule

Im kantonalen Schulheim Schloss Erlach werden vorwiegend normalbegabte Kinder und Jugendliche beschult, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden und oft herausfordernde Verhaltensweisen zeigen sowie schulische Schwierigkeiten im Sinne von Lernbehinderungen oder Teilleistungsstörungen aufweisen. Sie verfügen alle über eine Sonderschulverfügung. Die interne Sonderschule orientiert sich am Lehrplan des Kantons Bern und ist der Fachstelle Sonderschulaufsicht der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons unterstellt.

Die Institution arbeitet nach dem lösungsorientierten Ansatz. Entsprechend wird in der Unterrichtsgestaltung grossen Wert auf persönliche Ressourcen der Schülerinnen und Schüler gelegt. Aktuell werden zwei Mittelstufen- und zwei Oberstufenklassen geführt. Die Klassengrösse beträgt in der Regel acht Kinder und Jugendliche. Der Unterricht im SHE wird ganz individualisierend gestaltet. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Schulprogramm erhalten. Offene Unterrichtsformen wie Wochen- oder Arbeitspläne sowie Werkstattunterricht ermöglichen eine grosse Flexibilität der Unterrichtsgestaltung in den Fächern Mathematik, Deutsch und NMG.

Dem Schulheim Schloss ist das Ziel einer (Re-) Integration ins Herkunftsmilieu und in den primären Arbeitsmarkt ein grosses Anliegen. In diesem Sinne werden der Französischunterricht und ebenso der Englischunterricht nach den kantonalen Passepartoutrichtlinien angeboten.

Das praktische Arbeiten und somit das Üben wichtiger Schlüsselkompetenzen im Berufswahlprozess ist integraler Teil des NMG-Unterrichts (Natur Mensch Gesellschaft). Auch besteht die Möglichkeit, ein Schulprogramm mit praktischem Schwerpunkt anzubieten, um Schülerinnen und Schülern, für die ein umfängliches Schulprogramm eine Überforderung darstellt, gezielt praktisch zu fördern. Ziel ist dabei immer ein möglichst hoher Anteil an Schulunterricht.

Zusätzlich zu den heilpädagogisch aus- (oder weiter-) gebildeten Lehrpersonen können verschiedene Therapieangebote zur optimalen Förderung der Schülerinnen und Schüler beigezogen werden. Das Schulheim bietet interne Logopädie sowie Mal- und Musiktherapien an. Nach Bedarf können auch externe Therapien besucht werden, so Psychomotorik, Ergotherapie oder auch Psychotherapien.

Schulteam

Bild vergrössern Schulteam


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/she/schule.html