Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Landwirtschaft

Nach dem Strohladen einen kühnen Sprung in den Bielersee zum Abkühlen nach der strengen Arbeit? Auf dem Rückweg auf die Wohngruppen noch schnell einen selbst gezogen Salat für das Abendessen einpacken, einen kurzen Blick zurück auf die weidenden Mutterkühe werfen und sich von Muk, unserem Appenzeller Hofhund verabschieden. All das gehört bei uns dazu!

Mit dem Bauernhof, welcher zum Schulheim gehört, verfügen wir über ein sehr vielseitiges Lern-, Arbeits- und Freizeitumfeld. Die regelmässigen Abreitseinsätze der Kindern und Jugendlichen ermöglichen ihnen, eine praktische Beziehung zur Nahrungsmittelherstellung aufzubauen und die Früchte der geleisteten Arbeit beim Essen selbst geniessen zu können.

Die Tiere bieten eine weitere Form von Beziehungsmöglichkeiten an und die Bedürfnisse von Ihnen, lassen manche Arbeitsaufträge offensichtlich logisch erscheinen. Die Mitarbeit der Kinder und Jugendlichen richtet sich nach den anfallenden Hofarbeiten unter Berücksichtigung der jeweiligen Fähigkeiten beziehungsweise Altersstufen.
Der Hof umfasst sieben Hektaren landwirtschaftliche Nutzfläche wo Getreide, Kartoffeln, Obst und Futterbau betrieben wird. Auf dem Hof leben eine Grauviehmutterkuhherde von fünf Kühen im Durchschnitt, Freilandschweine, Schafe, und Ponys.

Nebst der Heimküchenbelieferung besteht die Möglichkeit, direkt ab Hof Fleischmischpakete zu bestellen.

Mail: gaudenz.woker@gef.be.ch
Tel: +41 79 704 95 06

Schlossallmend
Landwirtschaft, Garten und Seemätteli

Bild vergrössern Schlossallmend Landwirtschaft, Garten und Seemätteli


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/she/dienstleistung/schlossallmend.html