Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Newsletter Kantonsarztamt - COVID-19 06/2021

Lockerungen der nationalen Massnahmen ab dem 19. April

Welche Massnahmen vom Bund ab dem 19. April gelockert werden, entnehmen Sie wie gewöhnlich der Webseite Coronavirus: Massnahmen und Verordnungen.

Ärztliche Meldepflicht von positiven Tests bei geimpften Personen

Personen, die mindestens eine Dosis eines COVID-19-Impfstoffs erhalten haben und positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden, müssen innerhalb von 24h gemeldet werden. Geimpfte symptomatische Personen sollten primär mittels PCR getestet werden. Bei positiven Schnell-testbefunden ist eine unmittelbare Nachtestung mittels PCR dringend empfohlen. Für die Meldung verwenden Sie bitte das bekannte BAG Formular (Coronavirus disease COVID-19 Meldung zum klinischen Befund).

Selbsttest nur für asymptomatische Personen und ohne Kontakt zu positiv getesteten Fällen

Selbsttests sind wegen der tieferen geforderten Qualitäts-Standards und der Probeentnahme durch den Laien nur bei der Testung von Personen ohne Symptome und ohne Kontakt zu einer positiv getesteten Person vorgesehen. Für alle anderen Einsatzgebiete sind weiterhin die Antigen-Schnelltest bzw. die PCR vorgesehen, welche durch Fachpersonal durchgeführt werden. Dementsprechend kann die Quarantäne auch nicht mit einem negativen Selbsttestresultat verkürzt werden. Wir bitten Sie, Ihre Patientinnen und Patienten darauf aufmerksam zu machen, dass Selbsttests nicht für das Testen bei Symptomen geeignet sind.

Rechnungsstellung COVID-19 Test bei Personen ohne Schweizer Krankenkasse

Lassen sich Personen ohne Schweizer Krankenkasse in einer Situation testen, in der die Kosten vom Bund übernommen werden, müssen die Leistungserbringer die Rechnung direkt an die Gemeinsame Einrichtung KVG zustellen und nicht dem Patienten. Gemäss Art. 26a Abs. 1 lit. c Covid-Verordnung 3 ist bei Personen ohne OKP die Gemeinsame Einrichtung KVG Schuldner der Vergütung der Leistungen.

Impfkampagne COVID-19

Seit letzter Woche wird im Kanton Bern auch in Hausarztpraxen geimpft. Aktuell können über zweihundert Praxen die zweite Bestellung tätigen, welche nächste Woche ausgeliefert wird. Wir danken allen Hausärztinnen und Hausärzten für ihr ausserordentliches Engagement. Praxen, welche sich noch nicht registriert haben und gerne ihre Patientinnen und Patienten impfen würden, können sich bei dispo.vac@be.ch melden.

Neuigkeiten und Anpassung BAG Informationsmaterialen Gesundheitsfachpersonen

Gerne weisen wir darauf hin, dass Neuerungen auf der Webseite des BAG Coronavirus: Informationen für Gesundheitsfachpersonen, folgendermassen ersichtlich sind:

Im beigelegten Dokument (PDF, 72 KB, 1 Seite) ist ersichtlich, welche Neuigkeiten und Anpassung bei den Informationsmaterialen für die Bevölkerung gemacht wurden (neue FAQ, Videos, Podcasts).

19.04.2021 / kaza 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell/newsletter-kantonsarztamt-covid19-062021.html