Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Newsletter Kantonsarztamt COVID-19 13/2020

Per 11. Mai 2020 hat der Bundesrat weitere Massnahmen gelockert: Der Präsenzunterricht in der obligatorischen Schule wurde wieder aufgenommen, Einkaufsläden, Märkte, Museen, Bibliotheken und Restaurants dürfen unter strikter Einhaltung von Schutzkonzepten wieder öffnen.

Die Eindämmung des Coronavirus hat weiterhin oberste Priorität. Der Pandemieverlauf ist schwer abzuschätzen, doch ist nach den Massnahmenlockerungen mit mehr Fällen zu rechnen. Entsprechend gilt es, sich für den weiteren Pandemieverlauf vorzubereiten und zwar im Hinblick auf eine mögliche zweite Welle wie auch auf eine Überlagerung mit der saisonalen Grippe. Gemäss heutigem Kenntnisstand dürfte sich die angespannte Lage damit bis im Frühling 2021 fortsetzen.

Basierend auf diesen Überlegungen hat der Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg die Verbände am 8. Mai 2020 informiert, dass die Leistungserbringer jetzt ihre Lager für Schutzmaterial aufstocken sollen. Wir fordern Sie daher auf, Ihre Bestellungen so anzusetzen, dass Ihre Lager den Bedarf für mindestens 4 Monate abdecken.

Ganzkörperschutzanzüge, Überschürzen sowie FFP2 / FFP3 Masken sind weiterhin dem bisherigen eingeschränkten Bezügerkreis vorbehalten.

An dieser Stelle weisen wir Sie auch darauf hin, dass der Webshop für institutionelle Leistungserbringer (https://cvshop.police.be.ch/index.php) am 29. Mai geschlossen wird. Ab dem 8. Juni können Heime und Spitäler via Webformular unter www.be.ch/material bestellen. Die Anmeldeinformationen werden den betroffenen Institutionen in den kommenden Wochen zugestellt.

Aufgrund der technischen Umstellung können vom 1.-5. Juni 2020 keine Bestellungen aufgegeben werden. In der Vorwoche bestellte Ware wird wie üblich ausgeliefert.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell/newsletter-kantonsarztamt-covid-13.html