Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Newsletter Kantonsarztamt 05/2018

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
Sehr geehrte Damen und Herren

Zum Jahresende möchten wir Sie über folgende aktuellen Themen informieren:

  • Christa Leutert ist neue stellvertretende Kantonsärztin
  • Änderung Adresse Kantonsarztamt / Postfachadresse
  • Neuer HPV-Impfstoff Gardasil 9®
  • Anpassung Impfempfehlungen Meningokokken
  • Activdispens®: Bewegung trotz Sportdispens

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen und Ihnen für den regen Austausch in Form von  Kontaktnahmen, Anfragen und Rückmeldungen sowie für Ihren täglichen Einsatz für die medizinische Versorgung der Bevölkerung herzlich danken.

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir frohe Festtage und alles Gute im Neuen Jahr.

Linda Nartey, Kantonsärztin
Christa Leutert, Stv. Kantonsärztin

Dr. med. Christa Leutert

Dr. med. Christa Leutert

Christa Leutert ist neue stellvertretende Kantonsärztin

Dr. med. Christa Leutert hat Mitte Oktober 2018 Ihre Arbeit als stellvertretende Kantonsärztin aufgenommen.

Mit dem Gesundheitswesen ist Christa Leutert bestens vertraut. Vor ihrer Anstellung beim Kantonsarztamt arbeitete sie im Leistungserbringermanagement der CSS Versicherung Luzern, baute in der ärztlichen Direktion/medizinischen Direktionsstab des Luzerner Kantonsspitals den neuen Bereich «Risikomanagement» auf, war als Projektleiterin «Qualität und Patientensicherheit» beim Branchenverband H+ Die Spitäler der Schweiz u.a. für die medizinische Qualitätssicherung im Rahmen der Einführung der Swiss DRG verantwortlich, und leitete während mehreren Jahren als Klinikmanagerin und Mitglied der Klinikleitung die Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital in allen betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und administrativen Belangen. Christa Leutert ist verheiratet, Mutter von drei schulpflichtigen Kindern und wohnt mit ihrer Familie in Bern.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit wird Dr. med. Christa Leutert die Kantonsärztin Dr. med. Linda Nartey unterstützen; insbesondere in den Bereichen nicht übertragbare Erkrankungen, Gesuche um ausserkantonale Spitalaufenthalte und sanitätsdienstliche Führung in ausserordentlichen Situationen sowie Aufsicht über die Berufe des Gesundheitswesens.

Die 44-jährige Christa Leutert besitzt ein eidgenössisches Arztdiplom und eine Promotion in Humanmedizin der Universität Bern. Zudem hat sie den Titel eines Executive MBA der Universität Zürich erworben.

Das Kantonsarztamt beschäftigt 15 Personen. Drei Ärztinnen und Ärzte, einen Juristen als Leiter der Abteilung Bewilligungen, drei Wissenschaftliche Mitarbeitende aus verschiedenen Fachrichtungen und acht Sachbearbeitende.

Änderung Adresse Kantonsarztamt / Postfachadresse

Das Kantonsarztamt hat neu eine Postanschrift mit Postfachadresse. Bitte verwenden Sie ab sofort diese:

Gesundheits-und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kantonsarztamt
Rathausgasse 1
Postfach
3000 Bern 8

Neuer HPV-Impfstoff Gardasil 9®

Der neue Impfstoff Gardasil 9® schützt im Vergleich zu den bisherigen Impfstoffen Gardasil® und Cervarix® zusätzlich spezifisch vor fünf weiteren krebsauslösenden HPV-Typen. Die Impfempfehlungen bleiben bis auf diesen Impfstoffwechsel grundsätzlich gleich.

Gardasil 9® können Sie ab Mitte Dezember 2018 über den gewohnten Weg im kantonalen HPV-Impfprogramm bestellen. Der erste Liefertermin ist der 4. Januar 2019, danach jeweils dienstags bis freitags.

Es wird eine grosse Nachfrage nach Gardasil 9® erwartet. Daher kann es zu Verschiebungen in den Lieferterminen kommen.

Weitere Informationen zur Rückgabe des bisherigen Impfstoffes entnehmen Sie dem beigefügten Schreiben (PDF, 223 KB, 2 Seiten) des Lieferanten. Impfdosen, welche noch eine gültige Haltbarkeit haben, können auch aufgebraucht werden und sind nicht zwingend zu retournieren.

Anpassung Impfempfehlungen Meningokokken

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Impfempfehlungen (PDF, 3 MB, 8 Seiten) zum Schutz vor invasiven Meningokokken-Erkrankungen angepasst. Um der aktuellen epidemiologischen Situation zu entsprechen, wird die Impfempfehlung in allen Altersgruppen zugunsten eines quadrivalenten Konjugatimpfstoffes adaptiert, der mehrere Serogruppen abdeckt und so mehr Krankheitsfälle verhindern kann. Das Impfschema der Kinder unter 2-jährig hat sich dabei auch geändert.

Activdispens®: Bewegung trotz Sportdispens

Gerne machen wir Sie im Namen des Amtes für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär des Kantons Bern, Abteilung Sport auf das Projekt Activdispens aufmerksam.

Die Vollzeitdispensation vom Sportunterricht ist oft nicht sinnvoll bei rekonvaleszenten Kindern und Jugendlichen. Mit dem von Physiotherapeuten, Ärzten und Sportlehrern erarbeiteten Konzept und dem interaktiven Webtool ACTIVDISPENS® ist eine einfache Lösung vorhanden, damit diese sich dennoch in angepasstem Rahmen aktiv am Schulsport beteiligen können. 

Information Activdispens®: Bewegung trotz Sportdispens (PDF, 218 KB, 1 Seite)
Ärztliches Zeugnis zur Dispensation vom Schulsportunterricht (PDF, 439 KB, 1 Seite)

 

Kampagne des Bundes

Bild vergrössern Kampagne des Bundes

«Nutze sie richtig, es ist wichtig» - Kampagne des Bundes zum Umgang mit Antibiotika


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell/archiv_newsletter/newsletter_201805.html