Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Newsletter Kantonsarztamt 04/2016

Onlineplattform „Substitution Online“ ist implementiert

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne informieren wir Sie, dass Ihnen die Onlineplattform „Substitution Online“ für die Abwicklung der Bewilligungsprozesse von substitutionsgestützten Behandlungen (SGB) ab sofort zur Verfügung steht.

Wie im Newsletter 02/2016 informiert, müssen Sie sich für die Nutzung des webbasierten Antrags- und Behandlungssystem beim KAZA registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie per E-Mail einen Benutzernamen und ein einmal verwendbares Zufallspasswort.

Sie können danach die für Ihre Patientinnen und Patienten erforderlichen Antrags/Meldeformulare (Behandlungsbeginn, Verlängerung und Abschluss) elektronisch verwalten. Auch stehen Ihnen  Informationen zu laufenden Bewilligungen und auslaufenden Bewilligungsfristen zur Verfügung.

Den Zugang zur Onlineplattform, das Anmeldeformular sowie einen Benutzerleitfaden finden Sie auf der neugestalteten Webseite der Gesundheits- und Fürsorgedirektion > Gesundheit > Substitutionsgestützte Behandlung.

Die Richtlinien des Kantonsarztamtes für die substitutionsgestützte Behandlung (SGB) mit Methadon und anderen Opioiden bei Opioidabhängigkeit wurden aufgrund des Systemwechsels ebenfalls überarbeitet: Alle administrativen Prozesse (Anträge, Änderungen, Beendigungen, Meldungen u.a.) erfolgen neu via „Substitution Online“. Die Dosierung des Substitutionspräparates und der Zusatzmedikation sind im System als Pflichtfelder vollständig einzutragen. Bei ungenügend ausgefüllten Online-Formularen können die Bewilligungen nicht erteilt werden. Weitere Neuerungen betreffen insbesondere die Fortbildungspflicht sowie die Regelung der Meldepflichten der Spitäler, Regionalgefängnissen und Strafvollzugsanstalten.

Für spezifische Anliegen im Zusammenhang mit der Onlineplattform „Substitution Online“ stehen wir Ihnen wie bisher und bis Ende der Projektphase jeweils am Dienstag und Donnerstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr unter der Nummer 031 633 79 58/34 gerne telefonisch zur Verfügung.

Mit den besten Grüssen

Jan von Overbeck, Kantonsarzt
Linda Nartey, Stv. Kantonsärztin
 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell/archiv_newsletter/newsletter_201604.html