Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Coronavirus: Besser, man weiss gleich Bescheid

30. November 2020 – Medienmitteilung

Heute startet der Kanton Bern eine Videokampagne, um die Bevölkerung dazu zu ermuntern, sich auch bei geringen und schwachen Erkältungs- und Grippesymptomen unverzüglich auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Clips werden in den lokalen Fernsehsendern Telebärn und Telebielingue gezeigt sowie auf Youtube, Facebook und Instagram ausgespielt.

Dabei setzt der Kanton auf eine aus dem Leben gegriffene Analogie mit der vermeintlichen «Liebe auf den ersten Blick» und lässt zur Erkenntnis kommen, dass es Situationen gibt, in denen man besser gleich Bescheid weiss. Dies trifft beim Coronavirus ganz besonders zu. Wenn möglichst alle Personen mit Symptomen Gewissheit darüber haben, ob sie mit dem Coronavirus infiziert und für Ihre Umgebung ansteckend sind oder nicht, kann die Verbreitung des Virus deutlich verlangsamt werden.

Im Kanton Bern können wöchentlich über 33'000 Tests durchgeführt werden. Die Tests sind kostenlos. Eine Übersicht über die 200 Testmöglichkeiten gibt es auf www.be.ch/wo-testen-bern.

Link zum Clip

Hinweis

Corona-Hotline des Kantons Bern: Neue Telefonnummer

Seit Samstag, 28. November 2020, ist die Corona-Hotline des Kantons Bern neu unter folgender Telefonnummer erreichbar: 031 636 87 87.

Sie ist jeweils von Montag bis Freitag, 10.00 bis 16.30 Uhr, in Betrieb.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Bleiben Sie als Ärztin oder Arzt auf dem Laufenden!



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell.html