Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Covid-19: Mehrere grosse Cluster im Kanton Bern eingedämmt

5. Oktober 2020 – Medienmitteilung

Eine auffällige Erhöhung von Covid-19-Patientinnen und Patienten in der Region Thun führte das Contact-Tracing-Team des Kantons Bern zu Ansteckungsherden. In Thun und Steffisburg fanden vom 24. – 26.September 2020 Gebetstage hinduistischer Glaubensgemeinschaften statt. Bis zum heutigen Zeitpunkt befinden sich 15 Personen in Isolation. Zwei davon befinden sich auf der Intensivstation. Rund 50 Personen mussten in Quarantäne. Die Gebetshäuser wurden bis auf weiteres geschlossen.

Ein weiteres Cluster wurde aufgrund einer privaten Geburtstagsfeier vom 26. September 2020 in Moutier lokalisiert. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurden 17 Personen positiv auf Covid-19 getestet und befinden sich in Isolation. Für weitere rund 25 Personen wurde eine Quarantäne angeordnet.

Gesamthaft befinden sich per heute Mittag im Kanton Bern 231 Personen in Isolation, 1’086 in Quarantäne sowie 1'384 in Rückreisequarantäne.

Das Kantonsarztamt bittet alle Personen sehr genau auf ihren Gesundheitszustand zu achten. Die häufigsten Symptome bei einer Ansteckung sind:

  • Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (Halsschmerzen, Husten (meist trocken), Kurzatmigkeit, Brustschmerzen)
  • Fieber
  • Plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns
  • Zudem sind folgende allgemeine Symptome möglich:
    Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Unwohlsein, Muskelschmerzen, Schnupfen, Magen-Darm-Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen), Hautausschläge

Die Krankheitssymptome sind unterschiedlich stark, sie können auch leicht sein.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Bleiben Sie als Ärztin oder Arzt auf dem Laufenden!



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell.html