Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Coronavirus Bieler Bar muss schliessen und weitere Coronafälle in UMA-Zentrum Bäregg

30. August 2020 – Medienmitteilung

In Biel muss eine Bar schliessen, weil sich innerhalb einer Woche sechs positiv getestete Personen in ihr aufgehalten haben und zunächst die Einhaltung des Schutzkonzepts überprüft werden muss. Im Zentrum für unbegleitete Asylsuchende Bäregg sind weitere Jugendliche positiv auf Covid-19 getestet worden.

Die Bar 48 in Biel ist gestern auf kantonsärztliche Anordnung hin geschlossen werden. Dies, weil innerhalb einer Woche sechs positiv getestete Coronafälle in Zusammenhang mit der Bar aufgetreten sind. Die Bar darf frühestens wieder öffnen, nachdem das Regierungsstatthalteramt eine Kontrolle durchgeführt hat, bei welcher die Umsetzung des Schutzkonzeptes sowie die regelkonforme Registrierung der Gäste geprüft und freigegeben wurde. Die Aufhebung der Schliessungsverfügung erfolgt durch das Kantonsarztamt. Der Kanton behält sich eine Anzeige gegen die Bar vor.

13 weitere Jugendliche in UMA-Zentrum positiv getestet

Seit anfangs dieser Woche befinden sich im Zentrum für unbegleitete Asylsuchende (UMA) in Huttwil drei Jugendliche in Isolation, weil sie positiv auf Covid-19 getestet worden sind. Alle 27 Jugendlichen der Kollektivunterkunft sowie 14 Betreuungs- und 4 Lehrpersonen wurden in Quarantäne gesetzt. Vergangenen Freitag hat das Kantonsarztamt die Jugendlichen und Betreuenden getestet. Von den 24 getesteten Jugendlichen sind aktuell 13 positiv, 9 negativ, 2 Tests sind noch ausstehend. Die Betreuenden werden derzeit noch getestet, die Resultate sind noch ausstehend.

Im Zentrum für unbegleitete Asylsuchende Bäregg leben die Jugendlichen und Betreuenden wie in einer Familie. Der Zeitpunkt der Ansteckung ist schwer herauszufinden. Die positiv getesteten Personen müssen deshalb ab dem Zeitpunkt des Ergebnisses mindestens zehn Tage in Isolation. Die Jugendlichen und Betreuungspersonen werden in drei Gruppen aufgeteilt: 1. Positive in Isolation 2. Kontaktpersonen negativ getestet in Quarantäne und 3. Personen, die aus der Isolation entlassen werden können.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Bleiben Sie als Ärztin oder Arzt auf dem Laufenden!



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kaza/aktuell.html