Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Integrative Schulung

Kinder und Jugendliche mit Behinderung mit erhöhtem Bedarf

Voraussetzungen, Rahmenbedingungen und Abläufe zur integrativen Schulung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und/oder mit Autismus Spektrum Störungen finden Sie in der Wegleitung "Integrative Schulung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung mit erhöhtem Bedarf im Kindergarten und in der Volksschule, 2009" (PDF, 314 KB, 22 Seiten).

Diese Wegleitung bietet Hilfestellung bei der Organisation der integrativen Schulung in Kindergarten und Regelschulen.

Hörbeeinträchtige Kinder und Jugendliche

Der Audiopädagogische Dienst (APD) des Pädagogischen Zentrums für Hören und Sprache Münchenbuchsee arbeitet ambulant mit hörbeeinträchtigten Kindern und Jugendlichen von Geburt bis ins 20. Lebensjahr.

Weiterführende Informationen

Sprachbeeinträchtigte Kinder

Das Pädagogische Zentrum für Hören und Sprache Münchenbuchsee betreibt regionale Sprachheilbasisstufen. Das Ziel ist, möglichst gute Voraussetzungen für die Integration in die Regelschule am Wohnort zu schaffen .

Weiterführende Informationen

Schülerinnen und Schüler in schwierigen Lebenssituationen

Integration in die öffentliche Schule (Schulheim Schloss Erlach)

Schülerinnen und Schüler, welche im Internat wohnen und die Anforderungen der öffentlichen Schule erfüllen, besuchen den Schulunterricht an der Primarschule oder der Oberstufenschule in Erlach und Umgebung. Bei Bedarf werden diese Schulen heilpädagogisch durch das Schulheim unterstützt.

Weiterführende Informationen


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gef.be.ch/gef/de/index/soziales/soziales/bildung_erziehung/integrative_schulung.html