Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Vernehmlassung zur Registrierung von Krebserkrankungen

6. Juli 2017 – Medienmitteilung

Der Regierungsrat des Kantons Bern fordert in seiner Vernehmlassungsantwort, dass der Bund den vorgesehenen Umfang der Datenerhebungen beim Ausführungsrecht über die Registrierung von Krebserkrankungen kritisch überprüft. Nicht die Menge an unterschiedlichen Daten sei relevant, sondern deren Aussagekraft und Nutzen für die Prävention und Früherkennung beziehungsweise für die Weiterentwicklung der Versorgungs-, Diagnose- und Behandlungsqualität. Da der Umfang der vorgesehenen Datenerhebungen über den internationalen Standard hinausgeht und die Aussagekraft von über Jahrzehnte rückwirkend erfassten Daten ungewiss ist, erachtet der Regierungsrat die Kosten gegenüber dem erwarteten Nutzen als zu hoch. Schliesslich weist der Regierungsrat darauf hin, dass der Kanton Bern Vorschriften auf Gesetzesstufe erlassen muss, um die neuen bundesrechtlichen Bestimmungen umzusetzen. Deshalb sollten diese nicht bereits per 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt werden.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html