Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gesuchseinreichung

Gesuche, die in den Zuständigkeitsbereich der KEK fallen, müssen vor Beginn bewilligt werden. Der Zuständigkeitsbereich der KEK wird durch das HFG (Art. 2, 45) und die kantonale Forschungsverordnung (KEKV (PDF, 22 KB, 3 Seiten)) definiert:

Geografisch

Alle im Kanton Bern durchgeführten Forschungsprojekte. Alle im Kt. VS und Kt. FR durchgeführten Projekte mit durchgegehend deutschsprachigen Setting (Projekt-, Forscher- und Probandensprache).  

Materiell

a. die Durchführung eines Forschungsprojekts zur Forschung zu Krankheiten des Menschen sowie zu Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers:

  • mit Personen;
  • an verstorbenen Personen;
  • an Embryonen und Föten;
  • mit biologischem Material;
  • mit gesundheitsbezogenen Personendaten.

oder

b. die Weiterverwendung von biologischem Material oder gesundheitsbezogenen Personendaten zu Forschungszwecken bei fehlender Einwilligung oder Information über das Widerspruchsrecht (HFG, Art. 34).

Hinweis

Seit dem 1.1.2016 ist die Eingabe über das Online-Portal BASEC (Basec) an alle schweizerischen Ethikkommissionen obligatorisch, und es werden keine Einreichungen oder Aktualisierungen ausserhalb von BASEC entgegen genommen.

Neue Gesuche

BASEC- Ersteinreichung (Basec)

Aktualisierungen von Gesuchen werden immer über dieselbe BASEC-Nr. eingereicht.

Das Vorgehen für multizentrische Studien basiert auf den Verordnungen zum Humanforschungsgesetz (KlinV, HFV) und ist im BASEC erklärt.  Multizentrisches Konzept

 

Aktualisierung von Gesuchen

Aktualisierung von Gesuchen (Amendments, Safety-Reports etc.), die vor 1.1.16 eingereicht wurden:

 

Zuständigkeitsabklärungen

Zuständigkeitsabklärungen werden ebenfalls via BASEC getätigt (Basec)

 

Gebühren

Die Gebühren sind abhängig von Begutachtungsverfahren und Finanzierungsmodus der Forschungsprojekte. Sie sind gesamtschweizerisch einheitlich geregelt und im Gebührenreglement (PDF, 66 KB, 1 Seite) festgelegt.

 

Lokalspezifisches

Häufige Gründe für Rückstellungen und für Bedingungen, Präsentation von Dr. D. Pfiffner:

Gründe (PDF, 89 KB, 2 Seiten)

Präsentation (PDF, 173 KB, 15 Seiten)

Die Sitzungen für das ordentliche Verfahren (Kategorie B, C, ev. andere) finden alle 2-3 Wochen statt, die Sitzungen für das vereinfachte Verfahren wöchentlich.

 

Nur für Gesuchsteller aus dem Inselspital

  • Forschungsprojekten aus den Bereichen Pflege, Hebammenwesen, Medizintherapie und –technik im Inselspital : Leitfaden zum Genehmigen und Monitorisieren (PDF, 242 KB, 4 Seiten)
  • Studien mit Kindern am Inselspital müssen vor Einreichung an die KEK von der EK-Kinderklinik geprüft werden. Die Einreichung basiert auf den Templates und Vorgaben von swissethics, erfolgt aber (noch) nicht via BASEC.

 

Nähere Auskunft erteilt

Dr. med. Philipp Agyeman
Oberarzt Pädiatrische Infektiologie
Universitätskinderklinik
Inselspital
3010 Bern
Tel.: +41 31 632 50 65
E-Mail: philipp.agyeman@insel.ch

 

Sekretariat:
E-Mail: ethikkommission-kinder@insel.ch


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gef.be.ch/gef/de/index/direktion/organisation/kek/gesuchseinreichung.html